XYZ CARGO BIKE – Lastenrad im Workshop selber bauen

Das Thema Zweirad-Transport, ob mit oder ohne elektrische Unterstützung, wird zunehmend populärer. Immer häufiger greifen Medien dieses Thema in der Berichterstattung auf und immer häufiger sieht man Lastenräder auch im städtischen Verkehr. Unternehmen, wie auch Familien entdecken diese Art der Fortbewegung und des Warentransportes für sich. Lieferdienste, wie das Kiezkaufhaus aus Wiesbaden oder auch der Kurierdienst Velogista aus Berlin, haben sich auf das Lastenrad spezialisiert und liefern die Ware Ihrer Kunden CO2-neutral aus.

Velogista Lastenrad

Den Massenmarkt hat das Lastenrad noch nicht erreicht, doch zeigen erste große Fahrradhersteller Interesse an diesem Segment. Erst kürzlich kündigte Hercules ein eigenes elektrisches Lastenrad Cargo Bike für das Jahr 2016 an.

Hercules Cargo eBike

Auch die Herausforderungen in der Fahrdynamik, wie z.B. dem Lenkerflattern bei höheren Geschwindigkeiten, kann heute schon entgegengewirkt und das Fahrgefühl somit deutlich gesteigert werden. Erst kürzlich wurden die ersten Tests mit dem TLD Lenkungsdämpfer mit positivem Ergebnis durchgeführt. Gerade beim Long John kommt es bei höheren Geschwindigkeiten immer wieder zum Aufschaukeln des Vorderrades. Der Hersteller Urban Arrow hat daraufhin einen Gummizug verwendet der die Lenkstange beeinflusst. Dennoch reicht dies in Geschwindigkeiten von 22-26 km/h meist nicht aus. Mit einem Lenkungsdämpfer konnte die Geschwindigkeit auf 40 km/h erhöht werden, ohne störende Nebeneffekte.

Gerade junge und umweltbewusste Familien entdecken das Lastenrad für sich. Ob als Ersatz für den Zweitwagen oder einfach nur für tolle Wochenendausflüge, das Lastenrad ist vielfältig einsetzbar.

Doch noch schlägt die Anschaffung eines Lastenrades in den meisten Fällen ein großes Loch in die Haushaltskasse. Hier sorgt vielleicht das Open Source Projekt XYZ für Abhilfe: Das eigene Lastenrad in einem angeleiteten Workshop einfach selber bauen – oder – zum selben Preis kaufen.

Lastenrad - XYZ Cargo Bike

XYZ CARGO ist eine Reihe von neuartigen Transport-Fahrrädern, basierend auf dem Open Source Projekt XYZ SPACEFRAME VEHICLES von N55 & Till Wolfer. Im Fokus steht die lokale Produktion in Hamburg und Kopenhagen zu sozial fairen und ökologisch verträglichen Bedingungen. Zusammen mit Till Wolfer wurden Lastenräder zum Selberbauen entworfen. Die XYZ-Rahmenkonstruktion besticht durch geringes Gewicht, kostengünstige Bauteile und einen einfachen Aufbau. Der Anspruch bei der Entwicklung war, dass jeder handwerklich begabte Hobby-Heimwerker in der Lage ist, ähnlich wie bei einem IKEA Regal, ein Lastenrad aufzubauen. Aus Standardmaterialien, die man in gut sortierten Fachgeschäften erhält, wie. z.B. Vierkantprofilen, Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben ist der Rahmen aufgebaut. Auf Schweißen hat man bewusst verzichtet, da die wenigsten diesen Arbeitsschritt beherrschen oder ein Schweißgerät daheim haben.

Lastenrad - XYZ Cargo Trike

Die Bauweise der XYZ CARGO Räder basiert auf einem einfachen, preiswerten und trotzdem hoch belastbaren Konstruktionsprinzip. Alle Verbindungen sind geschraubt und nicht geschweißt: statt einem Produkt von der Stange sind die Räder dadurch modular auf die direkten Nutzerbedürfnisse anpassbar. Die spezielle Produktionsweise ermöglicht darüber hinaus eine Herstellung ohne globale Transportwege und große Produktionsanlagen, unmittelbar am Ort der späteren Nutzung.

Alle Modelle von XYZ CARGO sind unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0) veröffentlicht und dürfen für persönliche, nicht-kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.

Die Baupläne für die beiden Liegeräder XYZ ONESEATER und TWOSEATER sind frei erhältlich.

Hier geht’s zu den Montageanleitungen:

Anleitung – [LINK]

XYZ ONESEATER – Zeichnungen –  [PDF]
XYZ TWOSEATER – Zeichnungen – [PDF]

Die beiden Modelle XYZ CARGO TRIKE und XYZ CARGO BIKE sind entweder als fertige Lastenräder oder im Rahmen von Selbstbau-Workshops erhältlich.

Pro Jahr bietet der Hersteller ca. 4-5 Workshops in Hamburg, Kopenhagen und Wien an. Diese dauern 3 Tage und finden am Wochenende (Freitag bis Sonntag) statt. Hier können Interessenten ihre eigenen Lastenräder zusammenbauen und direkt im Anschluss mit nach Hause nehmen. Alle Lastenrädern und deren Varianten können zusätzlich mit einem Antriebssystem ausgestattet werden. Hier setzt der Hersteller auf Hinterradmotoren aus dem dänischen Unternehmen Pro-Movec A/S.

Lastenrad - XYZ Cargo Trike Einzelteile

Pro Jahr verlassen ca. 70 deratige Lastenräder die Werkstatt. Darüber hinaus wurden in den letzten Jahren verschiedene Basis-Modelle und unzählige Anpassungen entwickelt: XYZ CARGO TRIKE und XYZ CARGO BIKE für den Lastentransport, XYZ TWOSEATER für den Personentransport, XYZ FOOD CYCLE als mobiler Marktstand oder der PARKCYCLE SWARM als Tool um sich den Stadtraum kollektiv anzueignen.

XYZ CARGOs können in den Entwurfswerkstätten in Hamburg (Caffamacherreihe 43) und in Kopenhagen (Burmeistergade 10) Probe gefahren und auch gekauft werden.

Preise

XYZ ONESEATER – Zeichnungen, Montageanleitung – kostenfrei
XYZ TWOSEATER – Zeichnungen,Montageanleitung – kostenfrei

XYZ CARGO BIKE – als fertiges Lastenrad oder im Workshop – 1.400 EUR
XYZ CARGO TRIKE – als fertiges Lastenrad oder im Workshop – 1.650 EUR

eBike-Antriebssystem – 1.075 EUR

[XYZ CARGO]

Bilder (von oben nach unten): Velogista, Hercules, XYZ Cargo

Kommentarfunktion ist geschlossen.