Sunstar ruft seinen Gepäckträger-Akku zurück

Sunstar leitet eine Rückrufaktion für den Gepäckträger-Akku KB3R11 (36V) seiner i-Bike-Systeme ein.

Sunstar hat ein potenzielles Sicherheitsrisiko beim Gepäckträger-Akku festgestellt. Der Gepäckträger-Akku, ist aktuell gemäß der Norm IEC 60529 mit IP65 gekennzeichnet (Schutzgrad durch Gehäuse, auch “Schutzart” genannt). IP65 steht für staubdichte Ausrüstung, geschützt gegen Strahlwasser (“regendicht”). Geeignete Tests, um die Einhaltung der Schutzart zu beurteilen sind in der Norm definiert. Die Tests wurden bei der Entwicklung des Gepäckträger-Akkus durchgeführt, um die Übereinstimmung des Produkts mit den Anforderungen von IP65 zu bestätigen.

Sunstar Gepäckträger Aku KB3R11

Sunstar erhielt mehrere Beschwerden hinsichtlich einer Erhitzung / eines Brandes bestimmter Akkus, die Wasser ausgesetzt waren. Nachfolgende Untersuchung und Prüfungen von Produkten aus dem Inventar haben ergeben, dass bestimmte Gepäckträger-Akkus nicht mit den IP65-Anforderungen übereinstimmen.

Der Fehler beim Schutz kann zu einem Eindringen von Flüssigkeit im Gepäckträger-Akku führen. Entgegengesetzt zum vorgesehenen Zweck bis zu einem Grad, bei dem es auf dem Batteriemanagementsystem (BMS) zu einem Kurzschluss kommen kann. In bestimmten Fällen kann dies zu einer anormalen Erwärmung der elektronischen Komponenten, bis hin zu einem Brand des Akkus führen.

Ein brennender Akku kann schwere Verletzungen des Körpers und Sachschäden verursachen. Auf Basis dieser Informationen hat sich der Hersteller entschlossen, einen Rückruf zu allen betroffenen Batterien zu initiieren.

Betroffenene Produkte

Gepäckträger-Akkus, die mit folgenden Seriennummern beginnen, können betroffen sein:

  • “287D729” (499 Einheiten)
  • “287C718” (225 Einheiten)

Um die Seriennummer zu identifizieren, beachten Sie bitte die folgenden Bilder.

Sunstar Rückrufaktion zu den i-Bike-Antriebssystemen

Empfohlene Maßnahmen

Für Distributeure, Händler und Monteure von Sunstar i-Bike-Systemen:

  1. Identifizieren Sie sofort betroffene Gepäckträger-Akkus in ihren aktuellen Beständen und stellen Sie diese unter Quarantäne.
  2. Stellen Sie ohne Verzögerung sicher, dass alle i-Bike-Benutzer, die betroffene Gepäckträger-Akkus erhalten haben, von diesem Rückruf informiert werden, dass sie das Problem verstehen und dass Sie die Akkus nicht weiter verwenden.
  3. Bitten Sie betroffene i-Bike-Nutzer die Gepäckträger-Akkus zurückzugeben.

Für Nutzer von Sunstar i-Bike-Systemen:

  • Stoppen Sie sofort die Nutzung der betroffenen Gepäckträger-Akkus und stellen Sie sicher, dass diese trocken gehalten und in einer sicheren Umgebung gelagert werden, in der eine eventueller Brand keine Schäden verursacht.
  • Kontaktieren Sie Ihren Sunstar i-Bike Systemlieferanten, um mit ihm Umtauschmaßnahmen zu vereinbaren.
Bilder: Sunstar

Schreibe einen Kommentar