Rückrufaktion: Haibike ruft 1.765 eBikes zurück

Produktrückruf bei Haibike: Es sind XDURO Race, Superrace und Urban Modelle in den Handel gelangt, bei denen die verbauten Gabeln zu große Toleranzen in Sachen Material aufweisen. Dadurch können unter Umständen vorzeitig Ermüdungserscheinungen auftreten, die möglicherweise zu Gabelrissen bzw. –brüchen führen können. Dies stellt ein erhebliches Sicherheits- und Verletzungsrisiko für den Anwender dar, weshalb sich der unterfränkische Fahrradhersteller zu einem Rückruf entschieden hat. Konkret handelt es sich um folgende Modelle unterschiedlicher Modelljahre:

  • Haibike XDURO Urban (Modelljahre 2014, 2015)
  • Haibike XDURO Urban RC (Modelljahr 2016)
  • Haibike XDURO Race (Modelljahre 2014, 2015)
  • Haibike XDURO Superrace (Modelljahre 2014, 2015)
  • Haibike XDURO Race S RX (Modelljahr 2016)
  • Haibike XDURO Race S PRO (Modelljahr 2016)
  • Haibike XDURO Urban S RX (Modelljahr 2016)
  • Haibike XDURO Urban S PRO (Modelljahr 2016)

„Die Sicherheit unserer E-Bikes und deren Anwender ist unser höchstes Anliegen. Dazu führen wir in regelmäßigen Abständen umfangreiche Belastungstests bei externen Prüfinstituten durch. Unsere Prüfkriterien liegen dabei teils deutlich über denen, durch DIN-, ISO- oder EN-Normen festgelegten Standards“, erklärt Susanne Puello, Geschäftsführerin der Winora Group. „Neueste Erkenntnisse aus Tests haben uns jetzt veranlasst, einen Rückruf durchzuführen.“

Wo liegt das Problem?

Die bei den Haibike Race, Superrace und Urban Modellen verbaute Gabel könnte bei über der Norm liegenden Belastungstests verfrüht Ermüdungserscheinungen zeigen. Deshalb kann es unter Umständen zu Rissen an der Gabel bzw. zu Gabelbrüchen kommen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ein Herstellerfehler nicht ausgeschlossen werden.

Aus Sicherheitsgründen müssen deshalb alle genannten E-Bikes unverzüglich außer Betrieb genommen werden. Insgesamt sind europaweit 1765 Fahrzeuge von dieser Maßnahme betroffen.

Wie stellt man fest, ob das eBike betroffen ist?

Betroffene Fahrzeuge lassen sich über die eingestanzte Zeichnungsnummer im Rahmen identifizieren. Bitte entnehmen Sie dafür den Akku. Auf der darunterliegenden Fläche sind bei den betroffenen Fahrzeugen die fünf Buchstaben „HAERA“ gefolgt von drei Ziffern und ggf. weiteren Zeichen in den Rahmen eingeprägt. Sind diese fünf Buchstaben an dieser Stelle zu finden, dann handelt es sich um ein vom Rückruf betroffenes Modell.

Rückruf Haibike eBike 2017

Wie findet man die Rahmennummer und die Fahrzeug-Identifikationsnummer?

Zur eindeutigen Identifikation Ihres Fahrzeugs / eBikes sind die Rahmennummer und bei S-Pedelecs zusätzlich die FIN notwendig. Diese finden Sie an Ihrem Model wie folgt:

Bei 25km/h Pedelec Modellen (XDURO Urban):

Bitte notieren Sie die Seriennummer des Rahmens. Diese ist 10-stellig und beginnt immer mit AV. Sie finden Sie auf der Oberseite des Unterrohrs unter der Batterie.

Bei S-Pedelecs:

Notieren Sie bitte zusätzlich zur Seriennummer ebenfalls die Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN). Diese ist 17-stellig und beginnt immer mit WWS. Sie finden die FIN eingestanzt an der gleichen Position wie die Seriennummer des Rahmens unter der Batterie oder auch auf dem Typschild. Das Typschild befindet sich ebenfalls unter der Batterie (Modelljahre 2014 und 2015) oder an der Unterseite des Unterrohrs, nahe dem Motor.

Wie läuft der Rückruf ab?

Alle Händler werden und wurden per Anschreiben über die Situation informiert und haben umfassende Informationen in Form eines Leitfadens an die Hand bekommen. Dieser erklärt die Gründe sowie das weitere Vorgehen der Rückrufaktion Schritt für Schritt. Außerdem richtet Winora für Händler sowie Endverbraucher einen speziellen Bereich unter www.haibike.com/recall ein. „Wir werden mit unseren Maßnahmen für einen schnellen und reibungslosen Ablauf der Rückruf-Aktion sorgen“, bestätigt Susanne Puello abschließend.

Kunden sollten sich an den Fachhändler wenden, bei dem das Rad erworben wurde. Sollte das eBike aus 2. Hand sein, könne Kunden einen geeigneten Fachhändler mit der Händler-Suchfunktion unter www.haibike.com/de/DE/dealer finden oder telefonische Beratung unter +49 9721 6501 8699 erhalten.

Um sicherzustellen, dass betroffene Kunden korrekt informiert wurden, werden diese gebeten, zeitnah folgende Daten

  • Name
  • Adresse
  • Modell und Seriennummer
  • bei S-Pedelecs zusätzlich die FahrzeugIdentifikationsnummer (FIN)

an die eMail-Adresse zu schicken: rueckruf-gabel@haibike.com.

Weitere Antworten auf Fragen zur Rückrufaktion finden Sie in den FAQ.

Bilder: Winora

Schreibe einen Kommentar