Restwertrechner – Was ist mein eBike noch wert?

Was bekomme ich noch für mein gebrauchtes eBike? Diese Frage werden sich viele stellen, die auf ein neueres Modell umsteigen und das gebrauchte eBike verkaufen wollen. Der Restwert hängt jedoch von vielen Faktoren ab. Schon allein eine neue eBike-Batterie kann den neuen Besitzer bei Neukauf bis zu 800 EUR kosten. Auch der allgemeine Zustand des Bikes und der Service des eBikes bei einem Fachhändler tragen wesentlich zum Restwert bei.

An dieser Stelle sei gesagt, dass der Restwerte der verschiedenen Rechner im Internet nur eine Empfehlung sein kann. Immerhin entscheidet der Käufer nach teils subjektiven Aspekten und seinem Geldbeutel, was er bereit ist zu zahlen.

Im Internet haben wir zwei Restwertrechner gefunden, auf die wir hier kurz eingehen werden. Einer ist von Speiche24.de, dem Second-Hand-Marktplatz für eBikes, der andere ist von den Portal E-Bike.com, welches irgendwie mit der ZEG verbandelt ist, da Herr Honkomp in beiden Unternehmen der Geschäftsführer ist.

Während man bei Speiche24.de schnell zu einem Ergebnis kommt, muss man auf E-Bike.com wesentlich mehr Informationen eintragen.

Der Schnellcheck

Für unseren Vergleich beider Restwertrechner nutzen wir folgende Daten, wobei nur die ersten vier Angaben bei Speiche24.de verwendet werden:

Kaufpreis: 3.000 EUR
Alter: 2 Jahre
Batterie: 250-500 mal geladen (E-Bike.com) und 70%-90% Restkapazität (Speiche24.de)
Allgemeiner Zustand: gut
Reichweite: 50-100km
Motor: Bosch
Rahmenform: Diamant
Service: regelmäßig beim Fachhändler
Kaufbeleg: vorhanden

Das Ergebis

Die Ergebnisse weichen dann doch eklatant voneinander ab. Bei Speiche24.de wird ein Restwert von 1.632 EUR berechnet und bei E-Bike.com sind es 650-794 EUR. Welcher Verkaufspreis nun realistischer ist, kann nur die Erfahrung zeigen.

Aus dem Bauch heraus, empfinden wir den Restwert von Speiche24.de als realistischer.

Probiert es doch mal aus. Was ist Euer eBike noch wert?

Grafiken: Screenshots von Speiche24.de und E-Bike.com

Schreibe einen Kommentar