Neues Display Purion ergänzt das Portfolio von Bosch

Für das Modelljahr 2017 präsentiert Bosch eBike Systems einen Bordcomputer, der sich insbesondere an pragmatische eBike-Fahrer richtet. Das Display zeigt dem eBiker die wichtigsten Informationen an und ist per Daumen am Fahrradlenker bedienbar. Purion kombiniert Design und Funktionalität und bietet sowohl beim urbanen Einsatz als auch bei Fahrten über Land eine kompakte Lösung, die das Bosch Display-Portfolio sinnvoll ergänzt.

Bosch Purion eBike Display

2-in-1-Lösung: Display und Remote in einem Gerät

Anders als die Bosch eBike-Bordcomputer Intuvia und Nyon, die jeweils mit einer Remote in der Nähe des Lenkergriffs ausgestattet sind, ist Purion eine 2-in-1-Lösung: Display und Remote sind in einem Gerät vereint, das eine komfortable und sichere Bedienung per Daumen links am Fahrradlenker ermöglicht und zugleich die wichtigsten Funktionen für puristische eBiker liefert. Mit einfach zu bedienenden Tasten lassen sich die Unterstützungsstufen einstellen (Off, Eco, Tour, Sport, Turbo). Aus jedem Winkel ist das Display optimal ablesbar und informiert den eBiker über Geschwindigkeit, Gesamtkilometer, Reichweite und Distanz. Zudem zeigt Purion an, wann der nächste Service-Check beim Fachhändler bevorsteht – vorausgesetzt der Händler hat diese Funktion voreingestellt. Vorteil: Durch regelmäßige Wartungsintervalle bleibt das eBike „in Schuss“.

Design trifft Funktionalität

„Mit Purion gehen wir unseren Weg konsequent weiter. Für unterschiedliche Bedürfnisse und Ansprüche entwickeln wir individuelle Lösungen. Nicht jeder eBiker benötigt Funktionen wie Navigation, Fitnesstracking oder eine mittig sitzende Steuereinheit an seinem Bike. Manche bevorzugen einen aufgeräumten Fahrradlenker mit einem puristischem Design“, sagt Tamara Winograd, Leiterin Marketing und Kommunikation Bosch eBike Systems.

Deshalb bietet Bosch mit Purion jetzt ein kompaktes Display für pragmatische eBiker. Purion kombiniert ergonomisches Design und Funktionalität. „Minimalistische Optik, gepaart mit maximalem Fahrspaß. Konzentration auf das Wesentliche. Diese Idee liegt Purion zugrunde“, erklärt Winograd. Der neue Bordcomputer ist in Kombination mit der Active Line und der Performance Line pünktlich zur Saison 2017 im Fachhandel erhältlich.

Weitere Funktionen auf einen Blick:

  • Licht: Über Tastenkombination ein- ausschaltbar
  • Schiebehilfe: Bis zu 6 km/h Unterstützung
  • Hintergrundbeleuchtung im Display
  • Micro-USB-Anschluss für Diagnose-Tool

Das Display kann beim Fachhändler erworben werden oder direkt über Amazon.

Bild: Bosch

Schreibe einen Kommentar