Kreidler Vitality Eco 6 mit Note 2,3 beim eBike-Test

37_Vitality_Eco_6_Shimano_Nexus_8g_RT_WaWie schon 2011 steht ein Rad des deutschen Qualitätsherstellers Cycle Union mit der Marke Kreidler auf dem Treppchen des aktuellen Pedelec Tests der StiWa. Das Vitality Eco 6 mit einem Bosch Antrieb und Shimano Nexus 8-Gg Rücktrittbremsnabe konnte die Tester mit einem „Gut“ überzeugen.

Was sind die Erfolgsfaktoren? Werner Forster, Geschäftsführer der Cycle Union erklärt: „Es ist unsere Maxime, Produkte mit hervorragender Qualität und Sorgfalt zu entwickeln und zu vertreiben. Dabei verlassen wir uns nicht nur auf uns selbst, sondern arbeiten ausschließlich mit Firmen zusammen, die die gleichen Qualitätsansprüche wie wir verfolgen. Schon in den vergangenen Jahren ist es uns gelungen, Produkte der Marke Kreidler immer wieder in unabhängigen Tests ganz vorne zu platzieren.“ (u.a. Kreidler Vitality Elite – Shimano Alfine 8-Gang, Stiftung Warentest Testsieger 2011 Ausgabe 08/2011)

Forster weiter: „Um dies dauerhaft zu garantieren sind eine solide Produktentwicklung und die entsprechende Qualitätssicherung ein elementarer Baustein für unseren Erfolg. Das von uns 2012 eingeführte Kreidler SECCON SICHERHEITS-KONZEPT ist die Grundlage für diese Strategie. Denn nur mit auf das Endprodukt abgestimmter Konstruktion des Fahrwerks und den richtigen Komponenten kann ein in allen Situationen sicheres und leistungsfähiges Fahrrad entstehen.“

Diese Aussage wurde von den kritischen Testern der StiWa ein weiteres Mal bestätigt. Das Vitality Eco 6 überzeugt, laut Testergebnis „mit Stärken bei der Handhabung, in der Sicherheit und Haltbarkeit.“ Das für gut befundene Eco 6 punktete vor allem mit dem höchsten zulässigen Gesamtgewicht (140 kg), der komfortablen Schaltunterbrechung des Bosch Antriebs und der schnellen Ladezeit.

Das Seccon Sicherheitskonzept beinhaltet verschiedene entscheidende Parameter. Hauptaugenmerk ist natürlich der Rahmen, sozusagen das ‚Herz‘ eines jeden Fahrrades. Groß dimensionierte Rohrsätze und Rahmeneinzelteile, hochfeste Aluminium- Legierungen und optimale Maß- und Formgenauigkeit bilden hierfür die Basis. Konstruktive Feinheiten wie das konisch zulaufende Steuerrohr sorgen für extreme Stabilität und Steifigkeit und damit präzises Lenkverhalten. Gerade bei dem zum Test eingereichten Wave-Rahmen (Tiefeinsteiger) der eben kein Oberrohr besitzt, aber für ein maximales Gesamtgewicht von 140 kg zugelassen ist, sind diese Eigenschaften besonders wichtig.

Auch bei anderen sicherheitsrelevanten Bauteilen wie Bremsen, Reifen, Sattelstütze, Vorbau und Lenker werden keine Kompromisse gemacht. Hier setzt das Kreidler Produktmanagement nahezu ausschließlich auf Markenzulieferer wie Humpert, Shimano, Magura, Schwalbe und viele mehr, die alle nach höchsten Industriestandards entwickeln, testen und fertigen.

Werner Forster erläutert weiter: „Alle Kreidler-Fahrräder, die übrigens vollständig am Standort Oldenburg endmontiert werden, stehen, neben ansprechendem Design und einer breiten Modellpalette, für eine gehobene Sicherheitsausstattung. Dafür wurde im Jahr 2013 ein eigenes Testlabor aufgebaut. Dort durchlaufen alle Räder hausinterne Tests mit weitaus höheren Vorgaben als die vorgeschriebenen DIN-Protokolle. Wir investieren darüber hinaus erhebliche Ressourcen in Tests durch externe, unabhängige Institute. Spezielle sicherheitsrelevante Bauteile wie z.B. die Sattelstütze, Lenker oder Vorbauten werden deshalb zusätzlich beim renommierten Testinstitut EFBE in Waltrop geprüft und zertifiziert.

Rainer Gerdes, verantwortlich für Produktentwicklung und Marketing fügt hinzu: „Die Kombination aus unseren aufwendigen eigenen Tests und den externen Prüfungen, ermöglichen uns eine gleichbleibend hohe Produktqualität in allen Bereichen, die sich dann in solch positiven Testergebnissen wie aktuell bei der Stiftung Warentest widerspiegelt.“

Das Vitality Eco 6 mit Shimano Nexus 8-Gang, Rücktritt und 400Wh Bosch Active Line Antrieb ist zum UVP, inkl. MwSt. von 2.499,90€ im Fachhandel erhältlich.

Kommentarfunktion ist geschlossen.