Hidden Power – eBike Nachrüst-Kit aus Asien

Update 09.03.2015: Nach neuesten Informationen kann der Pedelec-Antrieb jetzt auch getuned werden. Wo es vorher zwei unterschiedliche Kits gab, ein Pedelec-Nachrüstsatz und ein eBike-Nachrüstsatz, wurde die Steuerung nun vereinheitlicht. Durch einen kleinen Eingriff an der Platine, kann man nun die Pedelec-Beschränkung aufheben und das Antriebssystem mit einem Daumengas als eBike verwenden. Bitte beachtet aber, dass dies in Deutschland nicht zulässig ist.

Der eBike-Nachrüstsatz ist für UVP 990 Euro auf Amazon erhältlich

Übersicht eBike Nachrüstsätze von inside-ebike.com


17.09.2014

Nach den Fahrradmessen der letzten Wochen und Tage hat sich ein Trend deutlich gezeigt. Die Nachfrage nach eBike Nachrüstsystemen ist größer als gedacht. Es gibt einige Hersteller, die dem Trend Folge leisten wollten, jedoch aus rechtlichen Gründen ihre Antriebssysteme derzeit nur an OEMs verkaufen. Auch Pendix und binova flow werden nun doch nicht als Nachrüst-Kit an den Endverbraucher verkauft. Die Gespräche der letzten Wochen haben gezeigt, dass die Unsicherheiten bezüglich der rechtlichen Fragen zur Haftung für die Hersteller ein zu hohes Risiko darstellt. Die Haftung könnte zwar an den Händler oder den Endverbraucher abgewälzt werden, jedoch wird bei einem Defekt durch unsachgemäßen Einbau oder Gebrauch der Ruf des Herstellers in Mitleidenschaft gezogen. Dies wollen die Hersteller vermeiden und verzichten auf diesen Vertriebsweg.

Nun tritt tatsächlich ein Hersteller aus Asien in den Markt, der mit seinem System diese Marktlücke schließen will. In unserem Artikel über die Eindrücke der Eurobike [zum Artikel] wurden schon ein Video und ein paar Bilder des neuen eBike Nachrüst-Kit online gestellt.

Klein und handlich soll es an fast jedes Fahrrad passen. Es wird an das Sattelrohr montiert und greift mit einer Rolle auf das Hinterrad. Das Antriebssystem soll in zwei Varianten zur Verfügung stehen. Die erste Variante funktioniert mit einem Sensor und ist ein herkömmliches Pedelec. Hier unterstützt der Motor bis zu einer Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h. Die zweite Variante funktioniert ohne Tretunterstützung mit einer Art Gasgriff und fährt maximal 30 km/h. Hier bedarf es aber eines Versicherungsschildes und Helm. Das Gesamtgewicht inklusive der Batterie soll laut Hersteller ca. 2,6 kg betragen und somit viel leichter als andere Antriebssysteme.

Derzeit werden neben dem Standard Kit auch Kits speziell für die Fahrräder Brompton (Faltrad), Strida und Moulton angeboten. Laut dem europäischen Büro in Wien (Headquarter in Seoul / Korea) liegt die UVP für beide Typen bei 990,- EUR.

Die technischen Daten findet Ihr am Ende des Artikels. Zuerst möchten wir ein paar Bilder sprechen lassen. Eine kleine Auswahl an Fahrradtypen, an denen das System passt und dazu noch ein paar Detailbilder.

SONY DSC SONY DSC
SONY DSC SONY DSC
SONY DSC A.06 Strida
SONY DSC SONY DSC
SONY DSC SONY DSC
SONY DSC SONY DSC
SONY DSC SONY DSC
SONY DSC SONY DSC

Technische Daten

 Motor * bürstenloser DC Motor, 250 Watt, austauschbares Lager
Controller * stufenlose Geschwindigkeitsregelung durch Beschleunigungssensor
* langsame Start Funktion um unbeabsichtigtes Anfahren zu vermeiden und Batterie zu schonen
* Abschaltfunktion bei plötzlichem Bremsen und bei niedrigem Batteriefüllstand
* Pedelec Variante (PAS Type für Europa) und E-Bike Variante (Throttle Type für USA und Korea)
Batterie * Li-Ion: 14.8V / 20A (voll geladen 16.8V)
* 500 Vollzyklen (Laden/Entladen)
* Rundzellen 18650 von Samsung SDI
* eingebaute Schutzschaltung (BMS) mit LED Statusanzeige
Ladegerät  * 16,8 V / 2,5 A
Gewicht * ca. 2,6 kg mit Batterie
Reichweite * Pedelec (PAS type): ca. 2h Laufzeit und ca. 50 km
* E-Bike (Throttle type): ca. 1h Laufzeit und ca. 30 km

Der eBike-Nachrüstsatz ist für UVP 990 Euro auf Amazon erhältlich


Einbauanleitung für das Brompton

Übersicht eBike Nachrüstsätze von inside-ebike.com


Kommentarfunktion ist geschlossen.