eSchwalbe by Govecs – kommt der DDR-Kult-Roller nun doch?

Seit vielen Jahren ranken sich Gerüchte um den Marktstart der eSchwalbe. Immer wieder hat er sich verzögert. Nachdem die Produktion durch die efw GmbH auf dem alten Simson-Werksgelände in Suhl mangels Investoren jahrelang nicht in Gang gekommen ist, springt nun Govecs dem Unternehmen zu Seite. Der Elektrorollerspezialist zeigt auf der EICMA in Mailand die E-Schwalbe. Als Simson Schwalbe genießt der DDR-Roller längst Kultstatus.

Passend zu zwei Jubiläen kommt nun die Elektroversion der Schwalbe: vor 25 Jahren konnte sie dank des Mauerfalls auch über die innerdeutsche Grenze fahren und ein halbe Jahrhundert wird zudem auch noch.

Gratulation! Ich wünsche mir, dass die eSchwalbe nun endlich auf den Markt kommt und erfolgreich verkauft wird. Die Schwalbe prägte meine Kindheit stark und aus meinem früheren Engagement bei der BMZ in Karlstein ist mir auch der Akku und sein Innenleben bestens bekannt.

ampnet_photo_20141106_089446_web ampnet_photo_20141106_089445_web

Als Antrieb dient ein bürstenloser Wechselstrommotor mit Riemenantrieb. Die Energie liefert eine Lithiumionen-Batterie. Weitere Einzelheiten nannte Govecs aber noch nicht.

Bilder: Auto-Medienportal.Net/Govecs

Kommentarfunktion ist geschlossen.