eBike Verleih Offenburg – Nutzer über 50

Die Hochschule Offenburg hat drei Jahre lang den eBike-Verleih der Stadt Offenburg begleitet, untersucht und ausgewertet. Herausgekommen ist die Erkenntnis, dass die eBikes vor allem bei über 50jährigen sehr beliebt sind.

Die Stadt Offenburg tut einiges für den Radverkehr. Angefangen vom kostenlosen Fahrrad- und Rikschaverleih bis hin zum öffentlichen Fahrradmietservice von nextbike und zahlreich weitere Aktionen, die Abstellanlagen und Ladestationen auf- und ausbauen. Nicht ohne Grund wurde die Stadt Offenburg am 28.10.2011 vom Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg als „Fahrradfreundliche Stadt“ ausgezeichnet.

Seit drei Jahren wird zudem ein eBike-Verleih betrieben. Insgesamt werden 10 Elektroräder kostenpflichtig vermietet, welche in der Parkgarage „Sparkasse“, Gustav-Rée-Anlage abgeholt werden können. Die Gebühren betragen je nach Nutzungszeit bis zu 20 EUR. Die Tagesgebühr beträgt 12 EUR, wobei Inhaber der KONUS Gästekarte nur  8 EUR zahlen. Da das eBike am Wochenende nicht zurückgegeben werden kann, kostet die Ausleihe über das Wochenende 20 EUR (mit KONUS Karte 15 EUR). Pro eBike muss eine Kaution in Höhe von 50 EUR hinterlegt werden. Als eBikes kommen in Offenburg nur sogenannte Tiefeinsteiger zur Anwendung.

Der eBike-Verleih läuft nun schon drei Jahre. Das Angebot wurde gemeinsam mit der Hochschule Offenburg konzipiert und das E-Werk hat die Anschaffung von zehn eBikes mit 28.000 EUR gefördert. Natürlich hat die Hochschule über diesen Zeitraum, die Akzeptanz der Elektroräder untersucht und Standorte für weitere Leihstationen und Lademöglichkeiten analysiert.

Ergebnisse

Über ein integriertes GPS-Modul, konnten die zurückgelegten Wegstrecken erfasst werden. So waren Gengenbach, Kehl und Lahr die am häufigsten angefahrenen Ziele. Die gefahrenen Wegstrecken betragen 40 bis 60 Kilometer. Die Altersspanne der Nutzer reicht von 24 bis 82 Jahre. Die Hauptnutzer waren vor allem 50 bis 70jährige, wobei das Durchschnittsalter der Offenburger eBike-Fahrer 54 Jahre beträgt.

Die zehn eBikes wurden etwa 180-mal pro Jahr ausgeliehen, was einer Gesamtausleihe von 1.800 beträgt. Die Hälfte der Ausleiher kamen aus der Stadt selbst. Dies, so Verkehrsplaner Mathias Kassel, rechtfertige das Angebot und wird dafür sorgen, dass es fortgesetzt wird.

Derzeit werden die eBikes durch städtisches Personal ausgegeben. Daran wird sich auch so schnell nichts ändern, denn bei einem automatisierten Verleihsystem, müssen die Nutzer sehr zuverlässig das Ladekabel aufstecken, damit die Batterie des eBikes für die nächste Fahrt aufgeladen werden kann. Hier gilt es in Offenburg durch erzieherische Maßnahmen und Aufklärung die Fehlerquote von 50 Prozent zu reduzieren.

Vorschaubild: Erich Westendarp  / pixelio.de

Kommentarfunktion ist geschlossen.