eBike Märkte USA und China – Zahlen, Daten, Fakten

Während der eBike Markt in China und den USA in der Vergangenheit von Bleiakkus dominiert wurde, setzt nun eine Veränderung ein. Das Pflänzlein eBike beginnt nun auch dank europäischer Schützenhilfe an zu blühen.

In China sind derweil rund 181 Mio. eBikes auf den Straßen und in den Städten unterwegs. Größtenteils werden die Motoren noch mit Strom aus Bleiakkus gespeist, diese Entwicklung nimmt aber auch ab. Im vergangenen Jahr 2013 wurden in China 37 Mio. eBikes verkauft, was einer Steigerung von 5,4% zum Vorjahr bedeutet. Der Anteil der eBikes mit Lithium-Ionen-Batterien beträgt 6,25%, was in absoluten Zahlen betrachtet 2,31 Mio. Einheiten ausmacht. Im Vergleich zum Jahr 2012 konnten der Absatz von eBikes mit Lithium-Ionen-Technologie um 44% gesteigert werden. Laut China Bicycle Association wurden jedoch über 50% dieser eBikes in andere Märkte exportiert. Innerhalb von drei Jahren soll der Absatz von eBikes mit Lithiumtechnologie auf 10% des Gesamtvolumens steigen.

 In den USA wurden eBikes von Großmärkten wie Wal-Mart angeboten. Die Preise für eBikes mit Bleiakkus liegen bei ca. US$ 500, was ca. ein Fünftel zu eBikes mit Lithium-Ionen-Technologie ist. Im vergangenen Jahr wurden laut US Statistik 86.992 eBikes importiert. davon kamen allein 71.387 Einheiten (82,06%) aus China. Nachdem nun auch deutsche und europäische eBike Hersteller den US-amerikanischen Markt im Fokus haben z.B. der größte Importeur Curries Technologies mit Haibike kooperieren und die ersten Modelle derzeit an die Händler ausgeliefert werden, wird sich dieser Markt in den nächsten Monaten und Jahren auch wandeln. Bleibt abzuwarten, wie die Kunden mit den im höheren Kosten der eBikes umgehen.

Die aktuelle Importstatistik sieht schon mal gut aus. Von Januar bis Mai 2014 wurden 41.765 eBikes importiert, was einer Steigerung zum Vorjahreszeitraum i.H.v. 33% entspricht.

 [zum Artikel auf Bike Europe – englisch]

Vorschaubild: Rainer Sturm  / pixelio.de

Kommentarfunktion ist geschlossen.