Daymak Beast – Crowdfunding erfolgreich – Video inside

Daymak Beast | Bild: Daymak Inc.

Daymak Beast | Bild: Daymak Inc.

Die Crowdfunding Kampagne für das Offroad Biest Daymak Beast ist erfolgreich. Noch 31h verbleiben für die Suche nach Investoren und Unterstützern für dieses einmalige Gefährt.

Das Ziel von 99.000 CAD hat das Unternehmen Daymak Inc. schon übertroffen. 31 Stunden vor dem offiziellen Ende der Crowdfunding Kampagne auf Kickstarter haben die Kanadier schon unglaubliche  127.000 CAD eingesammelt. Mit diesem Geld wollen sich die Entwickler und Hersteller des Daymak Beast um Details wie Rahmenmodifikation und Verbesserung der Fahrdynamik kümmern. Das Daymak Beast soll in jedem Detail perfektioniert werden und letztendlich in die Serienfertigung überführt werden. Um das Daymak Beast mit dem Rest der Welt zu teilen, wird noch viel Zeit und Geld benötigt.

Das kanadische Unternehmen Daymak Inc. aus Toronto will demnächst das Offroad / Onroad eBike Beast auf den Markt bringen. Es erinnert eher an einen Roller und muss nicht durch Muskelkraft unterstützt werden. Das geländefähige eBike ist für den Straßenverkehr zugelassen und hat eine Spitzengeschwindigkeit von 32 km/h. Die Solarzellen sollen die Reichweite innerhalb von acht Stunden um 10 km erhöhen. In einer Woche soll man somit bis zu 40km gewinnen, ohne an die Steckdose zu müssen. Das eBike wird in die Varianten angeboten: Beast, Beast Deluxe und Beast Ultimate. Leider hat nur das Beast Ultimate eine Lithiumbatterie an Bord. Die anderen werden mit Blei-Säure-Batterien betrieben.


[zur KickStarter Kampagne]
[zum Hersteller]

Vorschaubild: Daymak Inc.

Kommentarfunktion ist geschlossen.