ACCELL kauft spanisches Unternehmen COMET

Accell Group N.V. hat heute bekannt gegeben, dass alle Anteile des spanischen Unternehmens Comet S.L. aus Unrnieta, nahe bei San Sebastian, übernommen wurden. Comet ist der spanische Marktführer für Fahrradteile und Fahrradzubehör mit einem umfassenden Netzwerk und einer bedeutenden Marktstellung in Frankreich und Portugal.

René Takens, CEO der Accell Group: “Comet ist unser erster Zukauf in Spanien, einem Markt, auf dem wir uns schon einige Zeit nach einem Partner für die Erweiterung unseres Vertriebsnetzwerkes für Zubehör und Fahrradteile umgeschaut haben. Comet ist ein wichtiger Akteur und die Nummer Eins in Spanien und deswegen die beste Wahl für unsere Expansionspläne. Der Zukauf bietet viel Potenzial für Synergien bzgl. des Markenportfolios, Vermarktungssystem und der internen Logistik. Es gibt hinreichende Zeichen, dass sich die spanische Wirtschaft erholt, was sich in einer wachsenden Nachfrage nach Fahrrädern abzeichnen wird und konsequenterweise auch nach Zubehör und Ersatzteilen.”

Der europäische Markt für Fahrradteile und Fahrradzubehör ist ein wachsender markt mit klaren Tendenzen zur Konsolidierung. Lieferanten schätzen den Mehrwert, mit einem einzelnen Distributor in einem Land zusammenzuarbeiten, der den Vertrieb der Produkte komplett übernimmt.

Die Unternehmen, die zu Accell gehören, haben schon starke Marktpositionen in den Benelux-Staaten, Deutschland, Frankreich, Italien, Finnland, Schweden, UK, Schweiz, Österreich, und der Türkei. Der Zukauf von Comet führt nun auch zu einer erheblichen Marktposition in Spanien und Portugal und stärkt Accell in Frankreich nochmals den Rücken.

Comet hat exklusive Vertriebsrechte für verschiedene Marken, verkauft aber keine Fahrräder. Das aktuelle Management wird bis auf weiteres die Geschäfte  leiten, bis Nachfolger gefunden worden sind. Comet beschäftigt 60 Mitarbeiter in seinen zwei Unternehmen und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von 27 Mio. Euro.

Accell wird in das Vermarktungssystem und die interne Logistik investieren, um den Wachstum von Comet zu unterstützen. Darüber hinaus werden durch gemeinsamen Vertriebsaktivitäten der Marken Lapierre, Ghost and Haibike und Wiener Bike Parts kurzfristige Synergieeffekte erwartet.

Kommentarfunktion ist geschlossen.